Neptune-Shop Basel, Pratteln

Ein Interview mit Thomas Thöni vom Neptune-Shop Basel.

Anfang Herbst hatte ich die Gelegenheit mit Thomas Thöni im Neptune-Shop Basel in Pratteln ein Interview zu machen. Es war ein sehr interessantes und inspirierendes Gespräch.

Thomas Thöni ist Architekt und baut und plant schon seit langer Zeit Häuser im „Landhausstil“ und Küchen in derselben Art. Den Neptune-Shop Basel hat er im Oktober 2015 eröffnet.

Der Stil von Neptune ist gemäss dessen Gründer „Contemporary Country Style“. Auf den aktuellen Hype des Shabby Chic angesprochen, bestätigt mir Thomas Thöni, dass dadurch eher mehr Kunden in sein Geschäft kommen. Doch der Stil von Neptune hat definitiv nichts mit Shabby zu tun.

Die Produkte-Palette von Neptune ist riesengross. „Alles“ was man im Geschäft sieht, kann man bei Neptune erwerben. Also nicht nur die Möbel, die Küche und die Einrichtungs-Gegenstände, sondern auch den Bodenbelag, die Wandfarben, sowie das Dekor, Plaids und Kissen, bis hin zum Geschirr und den Blumen-Arrangements.

Genau diese Möglichkeit des „Vollausstatters“ ist ein grosser Vorteil von Neptune. Alles ist aufeinander abgestimmt und diese stimmige Atmosphäre gibt dem Kunden das Wohlfühl-Feeling. Der Shop ist fast wie eine Wohnung eingeteilt und eingerichtet, was das Wohlfühlen noch zusätzlich verstärkt. „Oft sagen meine Kunden hier im Geschäft, in dieses Schlafzimmer möchte ich am liebsten grad einziehen“ erzählt mir Thomas Thöni. Der Gesamteindruck sei das, was einfach stimmt.

Ein weiteres Plus ist die Qualität, respektive das Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Möbel sind aus Massivholz gefertigt und werden durch Neptune selber hergestellt.

Als ich Thomas Thöni nach seinem persönlichen Lieblingsstück frage, lacht er verschmitzt. Das sei eigentlich der AGA, aber das ist eine eigene grossartige Geschichte (diese folgt…). Aktuell gibt es den ersten Leder-Sessel von Neptune und den findet er sehr toll. Ja, der gefällt auch mir – wer weiss, ich ziehe ja bald um…

Schreibe einen Kommentar